Spielbericht vom 21. Spieltag der Landesliga Ost am 25.03.2018

SV St. Ingbert  –  TuS 1911 Rentrisch    3 : 0 (1 : 0)

Zum ersten Male in diesem Jahr fand ein Spiel bei strahlendem Sonnenschein statt. Es war zwar kein T-Shirt-Wetter, aber richtig angenehm. Trotzdem fanden sich nur etwa 80 zahlende Zuschauer im Mühlwaldstadion ein.

Das Spiel plätscherte zunächst vor sich hin, weder wir noch St. Ingbert wollten sich zuerst aus der Deckung wagen. Nach vielleicht 10 Minuten begann St. Ingbert offensiver zu werden und das Spielgeschehen verlagerte sich mehr in unsere Spielhälfte. Ein schneller Angriff von uns über die rechte Angriffsseite brachte Jerome Gries im Strafraum in Schussposition. Sein Schuss verfehlte das angepeilte linke Toreck knapp. 15. Spielminute
St. Ingbert blieb feldüberlegen und brachte unsere Abwehr mehr und mehr in Verlegenheit. Als wir in der 32. Spielminute einen vielversprechenden Angriff mit einem Fehlpass am Strafraum von St. Ingbert selbst beendeten, nutzte der Gastgeber die Situation zu einem Konter und erzielte das 1 : 0.
Durch den Rückstand angestachelt gestalteten wir unser Spiel wieder mehr nach vorne, konnten aber ebenso wie St. Ingbert keine hochkarätigen Chancen produzieren.

Halbzeitstand: 1 : 0

Luca Gödtel ersetzte nach dem Wechsel Jan Martin. Das Spiel verflachte nun zusehends. St. Ingbert brachte kaum noch einen durchdachten Angriff zu Stande und wir scheiterten zu meist an uns selbst schon im Aufbauspiel. Unser Trainer, Tim Kreutzberger, wechselte Premton Sefai in der 60. Minute für Timo Schmidt ein und beorderte schließlich Niklas Resch aus der Abwehr in die Offensive. Durchaus erlangten wir in der Phase ab der 60. Minute die Feldüberlegenheit. Die einzige Ausgleichschance ergab sich in der 76. Minute. Ein Freistoß getreten von links außen kurz vor dem Strafraum fast an der Seitenauslinie konnte von der St. Ingberter Abwehr nicht geklärt werden und sprang Niklas Resch vor die Füße. Dessen Schuss aus 8 Metern Torentfernung verfehlte dieses jedoch oberhalb der Querlatte.
Im direkten Gegenzug erhöhte der Gastgeber auf 2 . 0 und entschied damit in der 77. Spielminute das Spiel vor. Den Endstand stellte St. Ingbert in der 90. Minute im dritten Nachschuss gegen Johannes Tabellion her.

Endstand: 3 : 0

 

Fazit:  Ein saft- und kraftloser Auftritt beim Derby gegen St. Ingbert lässt wenig Hoffnung auf eine Wende zum Positiven und damit auf den Klassenerhalt.

Klaus Wirtz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>