Spielbericht vom 26. Spieltag der Landesliga Ost am 29.04.2018

TuS Wiebelskirchen  –  TuS 1911 Rentrisch 1 : 2 (1 : 0)

Herrliches Fußballwetter lockte zirka 100 Zuschauer zur Partie der Landesliga Ostsaar in Wiebelskirchen.

Das Spiel war durchaus bedeutungsschwer für den Gastgeber, der sich ebenso wie wir noch in unmittelbarer Abstiegsgefahr befand. Unsere Mannschaft fand vom Anfang weg gut ins Spiel und kontrollierte das Geschehen mit leichter Feldüberlegenheit. Wiebelskirchen spielte aus einer stabilen Defensivaufstellung und schien nicht gewillt zu sein das Unentschieden zu gefährden. Unsere Feldüberlegenheit brachte zwar regelmäßig und häufig unsere Offensive an den Strafraum von Wiebelskirchen, doch der entscheidende Dosenöffner fehlte und unsere Angriffe verpufften ohne eine richtige Großchance in der ersten Halbzeit. Wahrscheinlich wäre das Spiel mit einem 0 : 0 in die Pause gegangen, wenn nicht ein Eckball von Wiebelskirchen in der 31. Minute zu einem unschönen Durcheinander vor unserem Tor gesorgt hätte und schließlich der Ball aus dem „Gestochere“ heraus in unserem Tor gelandet wäre.

Halbzeitstand: 1 : 0

War das Spiel und das Engagement unserer Mannschaft in der ersten Halbzeit bereits absolut in Ordnung gewesen, so kam die Mannschaft nun geradezu brennend auf das Spielfeld zurück. Es dauerte nicht lange bis der völlig verblüffte Gastgeber einen Angriff über rechts, ausgehend von Philipp Becker der zu Jan Martin und dessen präziser Rückpass von Lucas Karp im Tor versenkt wurde. 1 : 1 / 48. Minute

Wiebelskirchen hing nun in den Seilen. Man stritt sich untereinander und brachte keinen Entlastungsangriff mehr zu Stande. Ein langer Ball aus der Abwehr auf Jerome Gries und dessen perfekte Ablage zu Lucas Karp brachte uns die nächste hochklassige Torchance, die sich Lucas nicht entgehen ließ und zum 1 : 2 verwandelte. 57. Minute

Die letzten 20 Minuten wurden dann mehr und mehr zur Zitterpartie, denn Wiebelskirchen raufte sich nochmals zusammen und uns verließen doch spürbar die Kräfte. Im Mittelpunkt stand nun Torsten Traudt und der ließ nichts mehr anbrennen. Mit drei, vier überragenden Aktionen sicherte er uns die 3 Punkte.

Endstand: 1 : 2

 

Fazit:  Die Mannschaft hat in Wiebelskirchen Charakter gezeigt und verdient gewonnen!

Klaus Wirtz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>