Kreisliga B Homburg und Bezirksliga Homburg: 2. Spieltag  –  11.08.2019

Ormesheim behält alle 6 Punkte zu Hause!

TuS Ormesheim II   –   TuS Rentrisch II     7 : 2   (2:1)      Tabelle & Spieltagergebnisse
TuS Ormesheim I   –   TuS Rentrisch I       3 : 0   (3:0)      Tabelle & Spieltagergebnisse

Gegenüber dem Auftaktmatch gegen Ballweiler starteten wir in Ormesheim mit einer veränderten Aufstellung. Marco Karp und Robin Gutendorf waren nicht im Kader und wurden durch Marco Neu und Jerome Gries ersetzt. Dabei überraschte Jerome auf Position als Aussenverteidiger doch etwas.

Erneut begannen wir mit einer abwartenden, auf Sicherheit basierenden Taktik. Wie gewünscht erhielt Meikel Dahm demgemäß nach einem schnell ausgeführten langen Torabstoß und einer einzigen Kopfballverlängerung den Ball am ormesheimer Strafraum, ehe sich der Gegner neu formiert hatte, drehte sich nach rechts weg und konnte einen Torschuss absetzen, der nur knapp am rechten Torpfosten vorbei rauschte. Die erste Torgelegenheit des Spieles in der 4. Spielminute.
Auch die zweite Torchance des Spiels gehörte uns. Meikel Dahm wurde quasi an der Mittellinie gefoult. Der folgende Freistoß wurde hoch und fast senkrecht auf das linke Torraumeck gespielt. Zwei Verteidiger verfehlten den Ball und plötzlich stand Simon Wagner 3 Meter vor dem Tor und hatte den Ball. Selbst etwas überrascht und in einem nicht gerade idealen Winkel zum Tor positioniert, wurde der folgende Torschuss Beute des Keepers.

Die kalte Dusche kam in der 16. Spielminute. Pasquale Vasalone erhielt den Ball – aus einem unserer leider häufigen Stockfehler heraus – kurz hinter der Mittellinie in unserer Spielhälfte. Er lief auf zwei unserer Abwehrspieler zu und erkannte wohl die fehlende Entschlossenheit und Abstimmung unserer Spieler, denn er lupfte den Ball zwischen den beiden hindurch und lief nun alleine auf Johannes Tabellion zu. Da der erste Lupfer so gut funktionierte, wurde jetzt auch der herauslaufende Keeper überlupft und es stand 1 : 0 für Ormesheim – und das mit dem ersten Torschuss auf unser Tor.
Nur 5 Minuten später überlief Phillip König unsere Abwehr über links und lies Johannes im Tor keine Abwehrmöglichkeit beim 2 : 0.
Der Anschlusstreffer lag in der 27. Minute in der Luft. Unser Angriff über rechts endete zunächst in einem Einwurf. Danach wechselten wir mit einem langen Diagonalball auf Simon Wagner die Seite. Simon nahm den Ball geschickt an und mit. Kurz vor der Torauslinie passte er den Ball vor das Tor zu Walid-Tele Habbasch. Leider konnte der Torwart auch diesen Ball parieren.
Ein Eckball für Ormesheim brachte in der 34. Spielminute das 3 : 0. Ein simpel, hoch auf den 2. Pfosten geschlagener Ball fand dort den vielleicht 3 Meter vor dem Tor in Position gelaufenen Benjamin Ilgenstein, der unbedrängt keine Mühe mehr hatte den Ball einzuköpfen.

Halbzeit

Unsere Mannschaft machte jetzt das Spiel. Einerseits sicher weil man nichts mehr zu verlieren hatte, andererseits weil Ormesheim sich auf das „Verwalten“ der sicheren Führung beschränkte.
Es dauerte bis in die 58. Minute ehe wir aus einem schnell ausgeführten Freistoß an Marco Neu eine weitere Torchance herausspielten. Der Freistoß wurde auf Jan Martin auf rechts gespielt und dieser gab den Ball sofort mit einer weiten Flanke auf Jerome Gries im Strafraum weiter. Allerdings gelang es Jerome nicht hundertprozentig den Ball zu erreichen und so verfehlte dieser deutlich das Tor.
In der 66. Spielminute traf ein ormesheimer Angreifer aus guter Schussposition im Strafraum nur das Außennetz.
Eine weitere gute Torchance vergab Ormesheim in der 74. Minute als ein Angreifer mit einem langen Ball zentral vor dem Tor bedient wurde und glücklicherweise für uns den Ball fast als Rückgabe in die Arme von Johannes Tabellion schoss.
Schließlich endete das Spiel ohne Nachspielzeit und mit einem verdienten Sieg für Ormesheim.

Fazit: Heute hat man sich fast selbst geschlagen, weil man einfach zu viele „unforced Errors’“ produzierte und sich in den Zweikämpfen zu einfach abgekochen lies.