Deutliche Niederlagen gegen Altheim

TuS 1911 Rentrisch II  – SG Parr Altheim II    1 : 12 (0 : 5)
TuS 1911 Rentrisch I   – SG Parr Altheim I     0 : 4   (0 : 2)

Zum Match des 5. Spieltages gegen die SG Parr Altheim „strömten“ vielleicht 100 Zuschauer in unser schönes Waldstadion. Altheim war von den Buchmachern klar favorisiert und spielte zunächst dementsprechend auf. Bereits die erste gute Torgelegenheit nach einem Angriff über die rechte Abwehrseite brachte den frühen Rückstand in der 7. Spielminute.
Altheim blieb gut 15 Minuten deutlich überlegen und kombinierte sich mehrfach gut bis an unseren Strafraum heran und hinein. Ein weiteres Tor wollte nicht gelingen und so kamen wir besser ins Spiel. Obwohl ein Schuss von der Strafraumkante, der leider genau auf den Torwart flog, unsere beste Torgelegenheit darstellte, war das 0 : 2 in der 40. Spielminute überraschend.
Halbzeitstand: 0 : 2
Nach dem Pausentee schien eine ganz andere Mannschaft von uns auf dem Feld zu stehen. Altheim wurde nun deutlich früher gestört und die eigenen Aktionen waren zielstrebiger. Enstsprechend hätte in der 50. Minute der Anschlusstreffer fallen müssen, als eine flache Hereingabe von rechts den Weg bis zu Antonio Runco am Fünfer fand. Kurz darauf erhielt Walid eine Schussgelegenheit, die er mit einem gut gezirkelten Schuss auf das lange, linke Toreck nutzte. Leider zeigte sich der Schlussmann von Altheim aufmerksam und sprungstark.
Als dann nur Minuten später das 0 : 3 durch Marius Schöndorf und das 0 : 4 durch Steven Rubeck im Doppelschlag fiel, war das Spiel entschieden.
Wir spielten zwar weiterhin gefällig mit, steckten nicht auf, doch der letzte Wille war nun abhanden gekommen. Wenigstens konnte so aber ein Debakel in den letzten 30 Minuten verhindert werden.
Endstand: 0 : 4

Fazit: Altheim war das erwartete Spitzenteam. Doch wie heißt es so schön: „Ein verdienter Sieg für Altheim, aber wenigstens ein Tor zur hoch ausgefallen!“

Klaus Wirtz