2 Niederlagen in Bliesmengen

SV Bliesmengen/Bolchen II   –   TuS 1911 Rentrisch II     7 : 1 (2 : 0)
SV Bliesmengen/Bolchen I   –   TuS 1911 Rentrisch I       4 : 2  (1 : 0)

Bei herrlichem Herbstwetter und vielleicht 50 zahlenden Zuschauern gingen unsere beiden Spiele in Bliesmengen/Bolchen auf Kunstrasen verloren.

Die Kreisliga-Mannschaft begann gut und hatte auch gute Tormöglichkeiten, doch Bliesmengen ging nach Fehlern unsererseits in Führung. Der Halbzeitstand von 2 : 0 war daher auch noch eher als glücklich für den Gastgeber zu bezeichnen.
Leider änderte sich das in der zweiten Halbzeit und  das Aufstecken unserer Spieler spiegelte sich nun auch im Endergebnis von 7 : 2 wider.

Das folgende Bezirksligaspiel sah einen zwar feldüberlegen aufspielenden Co-Tabellenführer aus Bliesmengen, aber nur sehr wenige gute Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Der erste Höhepunkt im Spiel war ein äußerst gelungenes technisches Kabinettstückchen von Walid in der 9. Spielminute. Er wurde von 2 Spielern auf Höhe der Mittellinie und an der Seitenauslinie bedrängt. Löste diese Bedrängnis mit einem Hacken-Heber im Okocha-Stil und lies zwei verblüffte Bliesmengener zurück.
Die erste Torchance hatte dann doch Bliesmengen. Am Fünfer kam ein Angreifer mit der Fußspitze nach einer Abwehraktion noch an den Ball. Dieser hopelte jedoch am linken Pfosten vorbei ins aus. 11′
Die nächste Gelegenheit ergab sich ebenfalls nach einem bereits abgefangenen Angriff von Bliesmengen über rechts. Der am Strafraum quer laufende Ball wurde aus zentraler Position zum Torschuß genutzt. Johannes konnte den Ball sicher fangen und ins eigene Spiel per Abwurf eingeben. 28′
Sieben Minuten später drang Bliesmengen rechts in unseren Strafraum ein. Meikel Dahm kam zu spät, der Gegenspieler drehte sich geschickt um ihn herum und legte den Ball am Fünfer quer. Den folgenden Schuss parierte Johannes stark zur Ecke. 35′
Unsere einzige aussichtreiche Situation ergab sich nach einem Foul an Lukas Karp an der Mittellinie. Der Freistoß wurde lange in den Strafraum geschlagen und die zu kurze Kopfballabwehr brachte Jerome Gries aus 20 Metern in gute Schussposition. Leider verfehlte die Bogenlampe knapp das Tor über das Quergebälk. 42′

Es lief bereits die letzte Spielminute der ersten Halbzeit als es noch einmal Eckball gab. Der hereinfliegende Ball wurde per Kopf aus dem Strafraum befördert, landete jedoch bei einem Bliesmengener, der den Ball postwendend aus halblinker Position mit Dampf in Richtung Tor drosch. Wahrscheinlich durch das vor ihm sich befindende Getümel in der Sicht behindert, konnte Johannes Tabellion den Ball nicht erreichen. 1 : 0

Halbzeit

Unsere Mannschaft kam wesentlich offensiver aus der Kabine und Bliesmengen lies sich von dieser neuen Gangart zunächst beeindrucken. Einen Feistoß für Walid Tele Habbasch trat Meikel Dahm lange in den Strafraum und Toni Runco verpasste per Kopf den Ausgleich nur knapp. 50′
Bei einem Angriff von Bliesmengen über rechts hätte das 2 : 0 eigentlich fallen müssen, doch Johannes konnte per Fußabwehr gegen den alleine auf ihn zueilenden Angreifer klären. 63′

Simon Wagner war es in der 67. Spielminute, der über links mit langem Ball in den Strafraum geschickt wurde und dann eiskalt den herausstürmenden Torwart mit einem flachen Schuss in das rechte Toreck zum 1 : 1 überwand .

Leider hielt der Ausgleich nicht lange, denn bereits der nächste Angriff von Bliesmengen über rechts brachte die erneute Führung per Strafstoß. Johannes Tabellion hatte im Herausgehen versucht den Ball abzufangen, verpasste diesen und den folgenden Zusammenprall wertete der Schiedsrichter als Elfmeter.

Den zweiten Ausgleich zum 2 : 2 besorgte Meikel Dahm in der 86. Minute per Strafstoß. Dazu war es nach einem gut geschossenen Freistoß von Lukas Fuhl aus 18 Metern Torentfernung gekommen. Der Torwart konnte den Schuss von Lukas nur Abklatschen und den einschussbereiten Toni Runco foulte ein Abwehrspieler.

In der absoluten Schlussphase unterlief Johannes Tabellion beim Abfangen eines hoch und diagonal in den Strafraum gespielten Ball ein Lapsus, so dass ein Angreifer den abtropfenden Ball in Richtung Tor stochern konnte. Ein nachfolgender Angreifer drückte den Ball im Wettkampf mit zwei Verteidigern über die Torlinie. Zu allem Überfluss gingen Johannes dann noch die Nerven durch und er mußte nach Worten in Richtung Schiedsrichter das Feld mit Rot verlassen. 88′

Niklas Adam kam nun als neuer Torwart. Keine Minute später durfte erneut ein Bliesmengener alleine auf unser Tor laufen und den Endstand von 4 : 2 herstellen.

Fazit: Ein guter Auftritt beim Co-Tabellenführer bringt keine Punkte und obendrein noch einen Feldverweis. Trotzdem sollte man den positiven Gesamtauftritt nicht aus den Augen verlieren!

 

Klaus Wirtz