SVGG Hangard – Tus 1911 Rentrisch 3:1 ( 2:1)

Spielbericht vom 9. Spieltag der Verbandsliga Nord/Ost am 02.10.2016

Das Spiel in Hangard fand bei trockener Witterung auf dem in die Jahre gekommenen Kunstrasenplatz von Hangard statt.
Die Zuschauer hatten noch nicht richtig platzgenommen, da gingen wir bereits durch eine „Bogenlampe“ von Johannes Schembri mit 0 : 1 in Führung. Hangard bekam unseren Angriff nicht gescheit geklärt und ungefähr von der Strafraumkante traf Johannes ins Schwarze.
Hangard übernahm nun das Kommando und wir richteten uns in der Abwehr ein. Der Gastgeber war nun zwar eindeutig feldüberlegen, konnte aber zunächst keine nenneswerten Ausgleichsmöglichkeiten erspielen. Im Gegenteil. In der 21. Minute hätte ein Diagonalschuss von Phillipp Lanzloth durchaus das 0 : 2 bringen können.
Der Ausgleich fiel in der 26. Minute aus einem Freistoß von halblinks. Ganz chancenlos sah Johannes dabei allerdings nicht aus, denn der zweifellos hart getretene Ball schlug zwar press unter der Latte ein, aber eben auch wenig neben unserem Torwart.
Ein weiterer Freistoß in der 36. Minute führte zum 2 : 1 für Hangard. Wir verschliefen die Ausführung des Freistosses und ein Angreifer konnte unbedrängt von halbrechts auf Johannes Tabellion zu laufen. Diesmal parierte Johannes prima und lenkte den Ball zu dem seitlich ab.
Doch der Ball wurde erneut vor das Tor geflankt und ein ungedeckter Angreifer konnte am Fünfer mit einem Drehschuss ins linke Toreck die Kugel versenken.
Fast hätte Jannik Nicolaus in der 38. Minute den Ausgleich erzielt. Der Torwart von Hangard verdaddelte den Ball und der kam kurz vor dem Strafraum zu Jannik. Sein Schuss wurde noch abgefälscht und verfehlte das Tor denkbar knapp.
Halbzeitstand: 2 : 1
Nach der Pause ging unsere Mannschaft entschlossener zu Werke. Auf Pass von Tom Lechleiter ging Johannes Schembri rechts der Linie entlang, Kurz vor der Torauslinie spielte er den Ball vor das Tor auf Mirco Fuchs. Dessen Direktabnahme auf das linke Toreck konnte der Torwart gerade noch zur Ecke klären.
Aber auch Hangard kam mehrfach zu guten Möglichkeiten und hätte das Spiel bereits entscheiden können. Es dauerte allerdings bis zur 94. Minute. Ein weiter Ball an unseren Strafraum prallte von unserem Abwehrspieler zu einem Spieler von Hangard. Der ging noch in den Strafraum und legte quer …….
Endstand: 3 : 1

Klaus Wirtz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>