SV Rohrbach – Tus 1911 Rentrisch 2:1 ( 0:0)

Spielbericht vom 11. Spieltag der Verbandsliga Nord/Ost am 16.10.2016

Derby in Rohrbach! Sonnenschein und vielleicht 200 Zuschauer bildeten die Rahmenbedingungen in den Königswiesen.
Erneut musste unser Trainer auf wichtige Spieler verzichten. Es fehlten Heiko Hussain wegen Verletzung und Tom Lechleiter wegen Schichtdienst. Anderseits waren dafür Julian Lauer und Phillipp Lanzloth wieder im Team.
Das Spiel verlief in der ersten Halbzeit weitgehend ausgeglichen. Rohrbach hatte allerdings 2 richtig gute Chancen um in Führung zu gehen. Die erste entsprang einem Angriff über links und Christoph Schneider. Seine flache Hereingabe von der Grundlinie passierte unser Tor und der von rechts heranlaufende Angreifer schoss den Ball an das Aussennetz. 13. Minute
Gut 10 Minuten später griff Rohrbach über links an, dann ging es schnell in die Mitte und ein Spieler von Rohrbach lief auf den bereits weit vor seinem Tor stehenden Johannes Tabellion zu. Johannes behielt die Nerven und grätschte den Ball im richtigen Moment ab. So blieb es beim 0 : 0 zur Halbzeit.
Die zweite Halbzeit begann für uns mit gleich mehreren guten Möglichkeiten. Zuerst griffen wir über rechts an und Gerome Gries dribbelte sich bis zur Torauslinie im Fünfer. Seinen Rückpass klärte ein Abwehrspieler in letzter Sekunde es gab Eckball. 47. Minute
In der 51. Minute griffen wir über links an und Phillipp Lanzloth überlief die rohrbacher Abwehr. Sein Querpass war jedoch etwas zu hart gespielt und er mitgelaufene Gerome Gries kam nicht mehr heran.
Wiederrum wenig später lief ein neuer Angriff durch die Mitte und schließlich zu Phillipp auf links. Der ging außen an seinem Gegenspieler vorbei und zog nach innen. Ob nun tatsächlich ein Abspiel oder nur ein weites Vorlegen des Balles erfolgte, kann nur Phillipp klären. Der Assistent auf der Gegenseite hob jedenfalls die Fahne und die sich andeutende gute Torchance kam nicht zu Stande.
Rohrbach ging dann überraschend in Führung. Wir vertändelten rechts kurz vor unserem Strafraum den Ball und erlaubten es dem Gegner komplett um den Strafraum herum zu laufen und eine Flanke vor das Tor zu spielen. Diese passiert zunächst Freund und Feind, doch am langen Pfosten ist noch ein Angreifer zur Stelle und es stand 1 : 0 / 55. Minute
Dem Rückstand zur Folge verlegten wir unsere Bemühungen eindeutig mehr nach vorne. Das brachte zwar auch mehr Angriffsräume für Rohrbach, diese konnte der Gastgeber aber nicht nutzen. Im Gegenteil in der 65. Minute greifen wir über links an. Felix Hager gibt den Ball von der Aussenlinie noch deutlich vor dem Strafraum als hohen Ball vor das rohrbacher Tor. Ungefähr zwischen Strafraum und Fünfer gehen zwei Abwehrspieler und Phillipp Lanzloth zum Ball hoch. Phillipp kann den Ball quer ablegen auf Gerome Gries, der zögerte kurz und brachte dann den Ball aus 5 Metern im kurzen Eck unter. 1 : 1
Beide Mannschaften spielten nun konsequent nach Vorne und versuchten den Sieg für sich klar zu machen. Nach einem Eckball für uns und einem Foul am Torwart gab es einen Freistoß für Rohrbach im eigenen Strafraum. Dieser wurde schnell ausgeführt und Rohrbach griff über rechts an. Es kam zu einer Flanke von der Torauslinie. Christoph Schneider setzte einen Flugkopfball aus 12 Metern an und Johannes Tabellion klärte mit einer schönen Flugparade. Der Ball ging nach außen weg, doch es kam trotzdem zum Nachschuss und Rohrbach führte wieder. 2 : 1 / 81. Minute
Wir bäumten uns nochmals auf und in der Nachspielzeit gab es nach einer langen Freistoßflanke fast von der Mittellinie tatsächlich noch die Gelegeheit für Felix Hager am Fünfer von Rohrbach den Ausgleich zu markieren. Doch zu überrascht von dem aus dem Kopfballgewimmel zu ihm prallenden Spielgerät blieb der Torschuss aus und die Punkte in Rohrbach.
Endstand: 2 : 1

Fazit: Rohrbach gewinnt das Derby glücklich, aber auch das gibt 3 Punkte und wir haben somit schon wieder keinen Punkt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>