TuS 1911 Rentrisch – FC Palatia Limbach 1 : 1 ( 1 : 0)
TuS 1911 Rentrisch II – SV Bruchhof/Sanddorf 1 : 6 (0 : 4)

Bei strahlendem Sonnenschein und herrlich angenehmen Temperaturen fand das Heimspiel gegen Limbach in unserem schönen Waldstadion statt. Dementsprechend fanden sich vielleicht 150 Zuschauer ein, die auf guten Fußball und etwas Sonne hofften.
Limbach hatte Anstoß und gab den Ball erstmal fast 3 Minuten lang nicht her, ohne allerdings irgendetwas Produktives damit anzustellen. Endlich in Ballbesitz griffen wir mit einem langen Ball aus der Abwehr über unsere rechte Seite an. Der Schiedsrichter entschied seitlich des Strafraums auf einen Freistoß und dieser wurde richtig gefährlich. Erst verpassten Freund und Feind den hereinfliegenden Ball. Ein erster Kopfball prallte vom Torwart wieder ins Feld und Josh Hitsch verfehlte dann mit seinem Nachschuss das Tor. Eigentlich hätte in dieser Szene die Führung fallen müssen, doch im direkten Gegenzug von Limbach glich sich diese Nachlässigkeit wieder aus. Der Angriff von Limbach ging über unsere linke Abwehrseite. Der Stürmer wurde mit einem langen Ball aus dem Mittelfeld in Richtung unseres Tores geschickt. Kurz vor der Torauslinie konnte er den Ball nach innen geben, wo ein mitgelaufender Angreifer den Ball aus vielleicht 6 Metern Torentfernung nicht im Tor unterbrachte.
Das Spiel ging nun hin und her ohne dass sich ernstlich torgefährliche Szenen ereignet hätten. In der 17. Spielminute versuchten wir nach einem abgefangenen Angriff von Limbach in Person von Tim Kreutzberger aus der eigenen Abwehr über links nach vorne zu spielen. Ein Limbacher Angreifer lief von hinten an Tim heran und grätschte ohne den Ball dabei zu spielen in seine Beine. Der Schiedsrichter zögerte keinen Moment schickte den Limbacher mit Rot zum Duschen.
In Überzahl konnten wir nun das Spielgeschehen deutlicher in die Hälfte von Limbach verlegen, es gab auch einige knifflige Situationen für Limbach zu überstehen, aber 100%ige-Torchancen waren nicht darunter. Das änderte sich in der 42. Minute als Lukas Karp über links mit dem Ball dicht an der Aussenlinie in den Strafraum eindrang und sein Gegenspieler ihm in die Beine trat. Es gab Strafstoß und Julian Lauer verwandelte sicher ins rechte untere Eck zum 1 : 0 Pausenstand.
Zur 2. Halbzeit schien Limbach irgendwie den fehlenden Mann ersetzt zu haben oder vielmehr Willen und Einsatz übrig zu haben als unsere Truppe. Das Spielgeschehen war eindeutig mehr in unserer Hälfte als bei den Gästen. Trotzdem lag nicht gerade der Ausgleich in der Luft, doch das vermochten wir in der 56. Minute zu korrigieren. Wir waren an der Mittellinie in Ballbesitz und schoben uns den Ball ohne Raumgwinn zu. Leider verdribbelte sich dann Jonathan Fuss an der Mittellinie. Gemeinsam mit Jannik Nicolaus brachten sie den Limbacher kurz hinter der Mittellinie zu Fall und beide kassierten absolut gerechtferigt eine Verwarnung. Der fällige Freistoß wurde kerzengerade über 40 Meter in unseren Strafraum geschossen. Kurz vor Johannes Tabellion fälschte ein Limbacher die Kugel noch etwas ab und perfekt war das 1 : 1 / 57. Minute.
Limbach blieb das aggressivere und gefährlichere Team obwohl wir alle Auswechselspieler zur Anfachung unserer Offensivleistung brachten. Bitter für uns, dass die einzige richtig gefährliche Torannäherung in der 2. Halbzeit mit Pech nicht zum Tor wurde. Tim Kretuzberger flankte einen Freistoß fast von der Mittellinie ganz rechts in Richtung auf den linken Pfosten des limbacher Tores. 17 Spieler befanden sich im oder am Strafraum von Limbach. Julian Lauer sprang am höchsten und köpfte den Ball fast mit dem Hinterkopf an die Querlatte beim rechten Torpfosten. Den Abpraller konnte Limbach klären. 86. Spielminute.
Endstand: 1 : 1

Fazit: Trotz 75 Minuten in Überzahl konnten wir heute nicht gewinnen. Realistisch scheint jetzt nur noch der 14. Platz den derzeit Hangard inne hat. Dieser könnte durchaus noch zum Klassenerhalt reichen, doch wir sollten den Gedanken an die Landesliga langsam als den deutlich wahrscheinlicheren einschätzen!

Klaus Wirtz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>