Spielbericht vom 15. Spieltag der Landesliga Ost  am 25.11.2017

TuS Rentrisch I  –  FV Oberbexbach I   2 : 1 (1:1)

Das Nachholspiel gegen den FV Oberbexbach fand bei nasskaltem Wetter statt. Entsprechend dünn waren auch die Zuschauer gesät, vielleicht 50.

Bei diesem Spiel ging es für beide Mannschaften um Vieles, bei uns vielleicht sogar schon um Alles. Es war sicherlich kein hochklassiges Spiel, das die Zuschauer geboten bekamen. Auf beiden Seiten stand zunächst die Torsicherung im Vordergrund und es gab jede Menge Zweikämpfe zu sehen, die nicht immer nur mit fairen Mitteln geführt wurden.

Die erste vielversprechende Torannäherung konnte Lucas Karp in der 12. Minute verbuchen. Er setzte sich über rechts durch, ging in den Strafraum und schoss auf das untere rechte Eck, traf aber nur das Aussennetz.

In der 19. Minute erhielten wir einen Eckball. Lukas Fuhl trat den Ball auf den 2. Pfosten und Heiko Hussain lief heran und Köpfte den Ball aus 5 Metern Distanz wuchtig in die Maschen.

Unsere Mannschaft bekam nun Oberwasser und das zuvor ausgeglichene Spiel kippte spielanteilmäßig. Es gab in dieser Phase Chancen für Jerome Gries, Jan Simon und Niklas Resch. Mitten hinein brachte Oberbexbach einen Konter an. Der lange Ball ging bis in den linken Strafraumbereich und Oliver Busch kam aus seinem Tor und hätte den Ball klar vor allen anderen erreicht. Doch plötzlich brach er im Lauf zusammen und blieb liegen. Ein oberbexbacher Angreifer konnte den Ball dadurch erlaufen, stoppte seine Aktion und warte bis der Schiedsrichter das Spiel unterbrach. Eine sehr faire Geste!

Oliver spielte nach Behandlung zunächst weiter und mußte wenig später ebenfalls nach einem Echstoß das 1 : 1 in der 32. Minute hinnehmen. Kurz darauf war jedoch endgülitg schluss für ihn und mangels Ersatztorwart ging nun Patrick Klahm ins Tor und Sargon Youssef kam als neuer Verteidiger ins Spiel.

Halbzeitstand. 1 : 1

Gleich der erste Angriff nach der Pause brachte Jerome Gries per Laufduell in den Strafraum von Oberbexbach. Der Verteidiger grätsche nach dem Ball, traf allerdings Jerome und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Lukas Fuhl nahm sich den Ball und verwandelte sicher ins rechte untere Toreck. 2 : 1 / 47. Minute

Nach wenigen Minuten des Schockzustandes kam Oberbexbach nun mehr und mehr auf. Gleichzeitig brachten wir kaum noch vernünftige Angriffe nach vorne. Der Gast erspielte sich eine ganze Reihe von Freistößen, Eckbällen und Schussgelegenheiten, die teiweise auf wundersame Weise das Tor verfehlten Erst in den letzten 10 Minuten lösten wir uns wieder aus der Umklammerung, standen wieder sicherer in der Abwehr und brachten das Gästetor wieder in Gefahr.

In der 87. Minute drang Oberbexbach über unsere linke Abwehrseite in den Strafraum ein und schließlich kam es zu einem Torschuss aus vielleicht 8 oder 9 Metern Torentfernung. Der Ball hätte genau im kurzen Eck unter die Latte gepasst, doch Patrick Klahm im Tor lenkte den Ball einhändig bravourös über die Latte und zum Eckball.

Als der Schiedsrichter in der 4. Minute der Nachspielzeit abpfiff brach auf und um den Ball lauter Jubel und große Erleichterung aus!

 

Fazit: Mit diesem 2. Saisonsieg wurde heute ein erster Schritt zum Aufrechterhalten der Nichtabstiegshoffnung gemacht! Zittrig und durchaus auch mit etwas Glück konnte dieser Sieg erkämpft werden. Wenn dieser Hoffnungsfunke allerdings zu einem Feuer werden soll, so ist ein Sieg im letzten Punktspiel 2017 in Homburg gegen Genclerbirligi Pflicht!

Klaus Wirtz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>